Service Navigation

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR) beschreiben in quantitativer Weise das Wirtschaftsgeschehen eines Landes innerhalb eines bestimmten Zeitraums. Ein wichtiges Unterscheidungskriterium in den Berechnungen der VGR ist der Bezug auf die in einer Region wohnhafte Bevölkerung (Inländerkonzept) oder die in einer Region wirtschaftlich tätigen Personen (Inlandskonzept). Neben der Inlandsproduktberechnung, aus der das Bruttoinlandsprodukt (BIP) als zentrale Größe der VGR hervorgeht, bestehen die VGR aus der Erwerbstätigen- und Arbeitsvolumenrechnung, der Input-Output-Rechnung sowie der Anlagevermögensrechnung, also sowohl Strom- als auch Bestandsrechnungen. 

Die Wirtschaftseinheiten werden in den VGR nach der Art der wirtschaftlichen Tätigkeit in institutionelle Sektoren (z.B. finanzielle und nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften, Staat, private Haushalte) eingeteilt. Darüber hinaus erfolgt der Nachweis zahlreicher Größen getrennt nach Wirtschaftsbereichen, bei denen die Wirtschaftseinheiten nach der Art der vorwiegend hergestellten Güter (Waren und Dienstleistungen) unterschieden werden.  

Die Ergebnisse stellen eine wichtige Grundlage für gesamtwirtschaftliche Analysen und Prognosen sowie für Entscheidungen von Politik, Verwaltung und Wirtschaft dar.

Für alle EU-Mitgliedstaaten erfolgt eine harmonisierte Berechnung gemäß dem Europäischen System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG 2010). Das seit 2014 europaweit verbindliche ESVG 2010 gewährleistet eine Vergleichbarkeit der Wirtschaftsentwicklung zwischen den Mitgliedsländern. Für alle EU-Mitgliedstaaten werden preisbereinigte Angaben in Durchschnittspreisen des Vorjahres bemessen und als Kettenindizes vom Typ Laspeyres mit dem Referenzjahr 2010=100 ausgewiesen. Die Veränderungsraten des so ermittelten realen BIP dienen als zentrale Messgrößen für das Wirtschaftswachstum in der EU.

Für Deutschland finden Sie in den Tabellen und in der Zeitreihendatenbank umfangreiche Daten zu den VGR. Neben den Ur­sprungs­wer­ten wer­den je nach In­di­ka­tor sai­son- und ka­len­der­be­rei­nig­te sowie auch nur ka­len­der­be­rei­nig­te Zeit­rei­hen an­ge­bo­ten. Für aus­ge­wähl­te In­di­ka­to­ren lie­gen zudem Echt­zeit­da­ten vor.

Ergänzt wird das Angebotsspektrum durch Tabellen und Zeitreihen für die Euro-Länder und den Euroraum sowie durch Angaben zum realen BIP ausgewählter Industrie- und Schwellenländern (siehe interner Link zur Tabelle „Das weltwirtschaftliche Umfeld auf einen Blick“).

Nach oben