Statistiken

Die Bundesbank erstellt monetäre, finanzielle und außenwirtschaftliche Statistiken sowie umfangreiche Indikatorensätze und saisonbereinigte Konjunkturdaten. Dieses vielschichtige Informationssystem bildet die zentrale empirische Basis insbesondere für den geldpolitischen Entscheidungsprozess sowie gesamtwirtschaftliche und makroprudenzielle Analysen.

Deutsches Netto-Auslandsvermögen erstmals seit acht Jahren gesunken

Im ersten Quartal 2020 ist das deutsche Netto-Auslandsvermögen um 90 Milliarden Euro gesunken – dies ist der erste Rückgang seit acht Jahren. Hierzu beigetragen hat der durch die Corona-Pandemie ausgelöste Kursverfall an den internationalen Kapitalmärkten. Insgesamt betrachtet blieb das Netto-Auslandsvermögen mit 2,4 Billionen Euro weiterhin auf einem hohen Niveau.

Statistische Publikationen: Neues Konzept und flexible Download-Möglichkeiten
Blaue Infografiken und 3D Balken

Seit dem 16. April 2020 erscheinen die Statistik-Publikationen in neuer Form. Statt Statistischer Beihefte werden seitdem Statistische Fachreihen mit teilweise verändertem inhaltlichen Zuschnitt angeboten. Ein modularer Aufbau der Publikationen ermöglicht eine fortlaufende Aktualisierung der jeweiligen Ausgaben und flexible Download-Möglichkeiten.

Brexit: Anpassungen der Statistiken

Die Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs in der Europäischen Union endete am 31. Januar 2020. Daraus ergeben sich Anpassungen bei den von der Deutschen Bundesbank bereitgestellten Statistiken.

Indikatorensysteme deutsche Immobilienmärkte

Skyline von Frankfurt am Main
Über aktuelle Entwicklungen auf den deutschen Immobilienmärkten informieren zwei Indikatorensysteme. Eine Aktualisierung erfolgt regelmäßig Anfang März, Juni, September und Dezember.

Die deutsche Wirtschaft und das weltwirtschaftliche Umfeld auf einen Blick

Wichtige Informationen zum aktuellen Geschehen der deutschen Wirtschaft und des weltwirtschaftlichen Umfelds finden Sie unter den folgenden Links: