Auslandsvermögen und -verschuldung

Die Statistiken zeigen die Forderungen und Verbindlichkeiten von Inländern gegenüber dem Ausland und umgekehrt. Diese Bestände ergeben sich im Laufe der Zeit durch die Transaktionen der Zahlungsbilanz und Bewertungsveränderungen.

Brexit: Anpassungen im Auslandvermögens und -verschuldung

Die Berechnung von Länderaggregaten erfolgt im Auslandsvermögensstatus auf der Grundlage des Konzepts der „festen Zusammensetzung“.

Daher wird ab dem Referenzzeitraum 1. Quartal 2020 (Veröffentlichungstermin: Juni 2020) das neue Aggregat gegenüber anderen EU-Ländern (EU 27 – ohne Vereinigtes Königreich) veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt werden alle zurückliegenden Daten (Quartals- und Jahreswerte) neu berechnet.

Auslandsvermögensstatus
Balkendiagramm zum Deutschen Auslandsvermögen

Im 3. Quartal steigt das Netto-Auslandsvermögen um 87 Mrd auf 2,3 Billionen ; das entspricht 69% des Bruttoinlandsproduktes (BIP): Dabei legen die Auslandsforderungen, aber auch die Verbindlichkeiten bewertungsbedingt kräftig zu auf nunmehr 9,6 und 7,3 Billionen .

Auslandsverschuldung

Die deutsche Bruttoauslandsverschuldung liegt Ende Dezember 2018 bei 4,85 Billionen Euro und wächst nur langsam; in Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist sie sogar rückläufig.

Auslandsposition der Bundesbank; Währungsreserven und Fremdwährungsliquidität des Eurosystems

Ende Januar 2020 liegt die Netto-Auslandsposition bei 498 Mrd . Auf die Forderungen aus dem Zahlungssystem TARGET2 entfallen mit 811 Mrd rund 74% der gesamten Aktiva.

Auslandspositionen der Banken (MFIs)
Balkendiagramm zu Buchforderungen und -verbindlichkeiten von Inländern gegenüber dem Ausland

Die Auslandsaktiva der Banken sind mit knapp zwei Billionen Euro in etwa doppelt so hoch wie die Auslandspassiva.

Auslandspositionen der Unternehmen

Im Jahr 2018 steigt die Netto-Auslandsverschuldung der Unternehmen sehr viel stärker als in den Vorjahren. Zum Ultimo liegt sie bei -260 Mrd €.