Auslandsvermögen und -verschuldung

Die Statistiken zeigen die Forderungen und Verbindlichkeiten von Inländern gegenüber dem Ausland und umgekehrt. Diese Bestände ergeben sich im Laufe der Zeit durch die Transaktionen der Zahlungsbilanz und Bewertungsveränderungen.

Brexit: Anpassungen bei Auslandsvermögen- und verschuldung

Die Berechnung von Länderaggregaten erfolgt im Auslandsvermögensstatus auf der Grundlage des Konzepts der „festen Zusammensetzung“.

Daher wird ab dem Referenzzeitraum 1. Quartal 2020 (Veröffentlichungstermin: Juni 2020) das neue Aggregat gegenüber anderen EU-Ländern (EU 27 – ohne Vereinigtes Königreich) veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt werden alle zurückliegenden Daten (Quartals- und Jahreswerte) neu berechnet.

Auslandsvermögensstatus
Balkendiagramm zum Deutschen Auslandsvermögen

Die Corona-Pandemie stoppt Anstieg des Netto-Auslandsvermögens: Im 1. Quartal 2020 sinkt das deutsche Netto-Auslandsvermögen um 90 Milliarden € – dies ist der erste Rückgang seit acht Jahren. Hierzu beigetragen hat der durch die Corona-Pandemie ausgelöste Kursverfall an den internationalen Kapitalmärkten. Trotzdem verharrt das Netto-Auslandsvermögen mit 2,4 Billionen € oder 68% in Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) weiterhin auf hohem Niveau.

Auslandsverschuldung

Die deutsche Bruttoauslandsverschuldung liegt Ende des  1. Quartals 2020 bei 5,2 Billionen €, im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist sie gestiegen. 

Auslandsposition der Bundesbank; Währungsreserven und Fremdwährungsliquidität des Eurosystems

Ende April 2020 liegt die Netto-Auslandsposition bei 588 Mrd . Auf die Forderungen aus dem Zahlungssystem TARGET2 entfallen mit 919 Mrd rund 76% der gesamten Aktiva.

Auslandspositionen der Banken (MFIs)
Balkendiagramm zu Buchforderungen und -verbindlichkeiten von Inländern gegenüber dem Ausland

Die Auslandsaktiva der Banken sind mit knapp zwei Billionen Euro in etwa doppelt so hoch wie die Auslandspassiva.

Auslandspositionen der Unternehmen

Die Unternehmen in Deutschland sind Netto-Schuldner gegenüber dem Ausland: Ende April 2020 übersteigen ihre Verbindlichkeiten aus Finanzbeziehungen und Handelskrediten mit 1.328 Mrd € die entsprechenden Forderungen in Höhe von 963 Mrd € um 365 Mrd €. Gegenüber dem Vormonat ist das eine Veränderung um -34 Mrd €.

Auslandsvermögensstatus: Dreidimensionales Darstellungskonzept der Netto-Veränderung

Im 1. Quartal 2020 ist das deutsche Netto-Auslandvermögen um 90 Milliarden € geschrumpft. Das dreidimensionale Darstellungskonzept analysiert die Veränderung des Netto-Auslandsvermögens aus unterschiedlichen Perspektiven.

Indizes der Wechselkurseffekte im Auslandsvermögensstatus
IWA der Aktiva insgesamt

Ein nennenswerter Teil der Forderungen und Verbindlichkeiten im deutschen Auslandsvermögensstatus (AVS) ist in Fremdwährung denominiert. Daher spielen Wechselkursänderungen für dessen Wertentwicklung eine wesentliche Rolle. Die Indizes der Wechselkurseffekte im Auslandsvermögensstatus (IWA) ermöglichen eine tiefergehende Analyse der Auswirkung von Wechselkursbewegungen auf den Wert des Auslandsvermögens.