Neue Online-Kurse erstes Halbjahr 2022

Teilnahme an einem Web-Seminar

Die Termine der Internationalen Zentralbankkurse für das erste Halbjahr 2022 stehen fest. Unser Themenspektrum bei den Internationalen Zentralbankkursen ist wieder sehr breit gefächert. Auch greifen wir aktuelle Tendenzen auf: „Current issues in monetary policy implementation - greening the financial system“, „Environmental and energy management at the Deutsche Bundesbank” oder auch „The use of IT solutions in cash management”. Aufgrund der anhaltenden Pandemie-Situation werden alle unsere Kurse im ersten Halbjahr 2022 online angeboten. In der zweiten Jahreshälfte möchten wir unsere Partnerinstitutionen, sofern es die Situation erlaubt, gerne wieder zu einem persönlichen Austausch nach Frankfurt einladen. Wir werden hierzu rechtzeitig informieren.

Wie auch in der Vergangenheit sind die Plätze in unseren Kursen begrenzt, um die Vernetzung zu fördern und Gelegenheit zum gegenseitiger Ideen-, Meinungs- und Gedankenaustausch zu bieten.

Dabei richten sich unsere Kurse an unterschiedliche Zielgruppen (Führungskräfte, Spezialisten, Neueinsteiger oder Nachwuchskräfte). So behandeln beispielsweise die Course level I Kurse Kernaspekte des Zentralbankwesens für Berufseinsteiger während Expert panels sich an erfahrenere Zentralbankmitarbeiter richten. Diese erfordern im Allgemeinen einen aktiveren Beitrag der Teilnehmenden. Im Vorfeld erbeten wir die Einreichung eines Papiers oder einer Präsentation für den Vortrag der Teilnehmenden im Rahmen des Panels.

Außerdem möchten wir Sie darüber informieren, dass wir am 1. Januar 2022 eine neue Online-Anmeldeplattform einführen. Damit wird sowohl der Anmeldeprozess als auch die Verwaltung der Kurse deutlich vereinfacht.

Wenn Sie weitere Fragen oder Anmerkungen haben, kontaktieren Sie uns bitte gerne. 

Katja Hofmann
Schließlich freuen wir uns, Ihnen Katja Hofmann vorzustellen, die seit dem 1. Oktober 2021 die Gruppe unserer Fachdozenten leitet. Das Team setzt sich aus sieben Fachreferenten zusammen, die alle wichtigen Themenbereiche der Deutschen Bundesbank repräsentieren. Ihr Ziel ist es, den fachlichen Austausch mit Zentralbanken und Währungsbehörden weltweit zu pflegen und hierfür ihre Expertise einzubringen, Seminare und Expert Panel zu entwerfen und durchzuführen.

Katja Hofmann begann ihre Karriere bei der Deutschen Bundesbank im Jahr 2004 im Bereich Banken- und Finanzaufsicht. Ihr Schwerpunkt lag dabei auf dem Thema Verbriefungen. Insgesamt 11 Jahre lang vertrat sie die Bundesbank in nationalen, europäischen und internationalen Gremien zu diesem Thema. Darüber hinaus arbeitete sie im Bereich Märkte sowie im Risikomanagement der EZB. Vor ihrer Zeit bei der Bundesbank war sie sechs Jahre in der privaten Bankenindustrie im Research tätig.

Innerhalb des ZiZ ist sie nun für das Thema Implementierung von Geldpolitik zuständig.

Text: Martine Niederkorn