Service Navigation

Deutsche Bundesbank mietet „Signaris“-Gebäude in Frankfurt von der LBBW Immobilien Asset Management

Signaris Gebäude

Deutsche Bundesbank mietet „Signaris“-Gebäude in Frankfurt von der LBBW Immobilien Asset Management

19.11.2019 | Deutsche Bundesbank

Die Deutsche Bundesbank hat Büroflächen in dem siebengeschossigen Bürogebäude „Signaris“ in der Mainzer Landstraße 35 bis 37 in Frankfurt am Main angemietet. Die Büros dienen als zusätzliches Übergangsquartier für die Zeit der Bauarbeiten auf dem Gelände der Bundesbank-Zentrale in Frankfurt.

Die Bundesbank wird als Hauptmieter künftig rund 13.500 Quadratmeter des „Signaris“-Gebäudes als Büro- und Archivfläche nutzen. Das Bürogebäude gehört zum Portfolio der LBBW Immobilien Asset Management. Betreuendes Maklerbüro der Vermietung ist BNP Paribas Real Estate. Der Umzug der Bundesbank-Mitarbeiter ist für den Sommer 2021 angesetzt, der Vertrag mit der LBBW Immobilien Asset Management läuft über zehn Jahre.

Bereits Ende 2017 hatte die Bundesbank das Frankfurter Büro Center (FBC) angemietet, das in unmittelbarer Nachbarschaft zum Signaris-Gebäude liegt. Insgesamt werden mehr als 2.000 Beschäftigte während der Sanierung und Erweiterung der Zentrale an der Wilhelm-Epstein-Straße in verschiedene Interims-Standorte in der Frankfurter Innenstadt umziehen.

Nach oben