Makroprudenzielles Forschungsnetzwerk präsentiert Ergebnisse seiner zweijährigen Arbeit