Service Navigation

Neue 100- und 200-Euro-Banknoten ab 28. Mai im Umlauf

Neue 100- und 200-Euro-Banknoten ab 28. Mai im Umlauf Die neuen Banknoten sind handlicher und noch sicherer

27.05.2019 | Deutsche Bundesbank EN

Die Deutsche Bundesbank gibt ab Dienstag die neuen 100- und 200-Euro-Banknoten aus. Mit den beiden hohen Stückelungen ist die sogenannte Europa-Serie nunmehr abgeschlossen. „Die zentralen Merkmale der beiden größten Stückelungen sind wie bei allen anderen Banknoten der Europa-Serie das Porträt der mythologischen Figur Europa im Wasserzeichen und im Hologramm sowie die Smaragdzahl auf der Vorderseite der Banknote“, sagt Johannes Beermann, im Vorstand der Bundesbank für Bargeld zuständig.

Die neuen 100- und 200-Euro-Banknoten enthalten darüber hinaus zwei neue Sicherheitsmerkmale: das sogenannte Satelliten-Hologramm in dem silbernen Folienstreifen sowie zusätzliche Euro-Symbole in der Smaragdzahl. Das Satelliten-Hologramm zeigt kleine Euro-Symbole, die sich wie Satelliten um die Wertzahl bewegen und unter direktem Licht zu erkennen sind. „Diese beiden Sicherheitsmerkmale machen Fälschungen der neuen 100- und 200-Euro-Banknoten noch schwieriger“, erklärt Beermann. 

Darüber hinaus sind die neuen Banknoten um fünf Millimeter schmaler geworden und wurden somit an das Maß der 50-Euro-Banknote angepasst. Dadurch ist der Anpassungsbedarf bei Banknotenbearbeitungssystemen höher als bei den anderen Stückelungen. „Die Hersteller von Geldautomaten oder Kassentresoren konnten die neuen Banknoten schon seit neun Monaten zu Testzwecken ausleihen, die technische Umstellung sollte daher reibungslos verlaufen“, versichert Bundesbank-Vorstand Beermann. 

Ab dem 28. Mai geben die Bundesbank und die anderen nationalen Notenbanken des Eurosystems die neuen Banknoten an Kreditinstitute aus, die sie über Geldautomaten und Kassenschalter an ihre Kunden auszahlen. „Natürlich bleiben die bisher umlaufenden 100- und 200-Euro-Banknoten der ersten Serie als Zahlungsmittel gültig“, erklärt Beermann. 

Als Erstausstattung beauftragte das Eurosystem die Produktion von drei Milliarden Banknoten (2,3 Milliarden zu 100 Euro und 0,7 Milliarden zu 200 Euro). Die Bundesbank ließ davon rund eine Milliarde 100-Euro-Banknoten produzieren.

Nach oben