Service Navigation

Evaluierung von Finanzmarktreformen – Lehren aus den Politikfeldern Arbeitsmarkt, Gesundheit und Familie

Evaluierung von Finanzmarktreformen – Lehren aus den Politikfeldern Arbeitsmarkt, Gesundheit und Familie

14.01.2019

Die Finanzkrise wurde als Immobilien-, Schulden- und Eurokrise in vielen Facetten diskutiert. Sie hat zu hohen Kosten für viele Gesellschaften geführt. Allein in Deutschland betrugen die krisenbedingten Zahlungen zur Stützung der Banken 70 bis 80 Milliarden Euro. 

Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass die Wissenschaft verstärkt vertrauenswürdige Informationen und transparente Bewertungen über die Wirkungen der seit der Krise beschlossenen Regulierungen der Finanzmärkte in die öffentliche Meinungsbildung und demokratische Entscheidungsfindung einbringt. In Bezug auf die Wirkung von Regulierungen der Finanzmärkte besteht ein besonderes Transparenz- und Informationsdefizit, wie u.a. der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung feststellte.

Leopoldina-Forum Nr. 1.2019, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Halle (Saale). Hrsg. von Claudia M. Buch und Regina T. Riphahn. ISBN 978-3-8047-3939-0

Download

2 MB, PDF

Nach oben