Monatsbericht der Europäischen Zentralbank - Dezember 2011

Nach Ansicht des EZB-Rats sind die vorgenannten Maßnahmen unabdingbar, um die Wirksamkeit des geldpolitischen Transmissionsmechanismus sicherzustellen. Insbesondere werden sie dazu beitragen, Finanzierungsengpässe in der Volkswirtschaft zu beseitigen, die sich aus einem Übergreifen der Staatsschuldenkrise auf die Refinanzierungsmärkte der Banken und die Bewertung der Aktiva ergeben. Die Maßnahmen werden folglich dazu beitragen, den Zugang von privaten Haushalten, nichtfinanziellen Kapitalgesellschaften und Finanzintermediären zu Finanzmitteln zu günstigen Konditionen weiterhin sicherzustellen, und somit einen Beitrag zur Gewährleistung von Preisstabilität im Eurogebiet auf mittlere Sicht leisten.