Neufassung der Meldungen ab Referenzmonat Januar 2022 Neufassung der Meldungen zur monatlichen Bilanzstatistik der Banken (MFIs) und zum Auslandsstatus der Banken (MFIs) (ab Referenzmonat Januar 2022)

Der EZB-Rat hat die Verordnung über die Bilanzpositionen der Kreditinstitute und des Sektors der monetären Finanzinstitute (EZB/2021/2) am 22. Januar 2021 verabschiedet. Die Verordnung ist die Neufassung der Verordnung über die Bilanz des Sektors der monetären Finanzinstitute (EZB/2013/33). Sie ist am 3. März 2021 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden.

Die Neufassung macht eine Anpassung der Meldeanforderungen zu den bankstatistischen Erhebungen der Bundesbank erforderlich. Die Endversionen der überarbeiteten Meldeschemata zur Bilanzstatistik der Banken (MFIs) (BISTA) und zum Auslandsstatus der Banken (MFIs) (AUSTA), die erstmals für den Referenzmonat Januar 2022 einzureichen sein werden,  wurden am 14.5.2021 veröffentlicht. Der technische und organisatorische Ablauf der Beschlussfassung über die neuen Bundesbank-Anordnungen zur BISTA und zum AUSTA wird noch einige Wochen in Anspruch nehmen. Wir werden in diesem Zeitraum aber keine Ergänzungen an den Meldeschemata mehr durchführen; allerdings könnten kleinere Konkretisierungen, die vorwiegend die Erläuterungen betreffen dürften, erforderlich werden.

Auf dieser Internetseite stellen wir zeitnah Informationen zu Zwischenständen des deutschen Umsetzungsprozesses zur Verfügung und aktualisieren diese laufend.