Cash in times of turmoil Internationale Bargeldkonferenz 2021

Die Deutsche Bundesbank richtet vom 15. bis 17. Juni 2021 die fünfte internationale Bargeldkonferenz mit dem Titel „Cash in times of turmoil“ als digitales Event aus. Im Fokus werden insbesondere die sich ändernde Zahlungsmittellandschaft und die zukünftige Rolle des Bargelds stehen. Das Programm wird aktuell finalisiert.

Wie auch bei den vorangegangenen Bargeldkonferenzen werden Experten aus Wissenschaft, öffentlichen Stellen (einschließlich Zentralbanken), Interessensgruppen und dem privaten Sektor eingeladen, ihre Ausarbeitungen rund um das Thema Bargeld vorzustellen. Ergänzt wird das Programm durch hochrangige Keynote-Speaker.

Teilnahme

Sollten Sie als reiner Zuhörer an der Konferenz teilnehmen wollen, beachten Sie bitte, dass die Plätze nach Verfügbarkeit im späten Frühjahr 2021 vergeben werden. Um an der Konferenz teilnehmen zu können, ist eine schriftliche Zusage der Deutschen Bundesbank erforderlich. Diese Zusage ermöglicht durch die enthaltenen Zugangsdaten die Teilnahme an allen Programmpunkten und den Zugang zu den Konferenzmaterialien.

Zu gegebener Zeit werden Sie auf dieser Seite ein entsprechendes Anmeldeformular für Zuhörer vorfinden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bis dahin keine verbindlichen Zusagen zur Teilnahme an der Konferenz geben können.

Verlauf der Konferenz

Die Veranstaltung wird als digitales Event stattfinden. Beginnend am 15. Juni 2021 erstreckt sich das Programm aus Vorträgen und Diskussionsrunden im Weiteren über den 16. bis zum 17. Juni 2021, jeweils in der Zeit von ca. 15:00 – 18:00 Uhr MESZ.

Die gesamte Konferenz findet in englischer Sprache statt; alle Paper werden ausschließlich in Englisch verfügbar sein. Eine Konferenzgebühr wird nicht erhoben.