Ortswechsel. Die Kunstsammlung der Deutschen Bundesbank zu Gast im Museum Giersch der Goethe-Universität

Ernst Wilhelm Nay, Firmament, 1963, Öl auf Leinwand, 200 x 160 cm
Ernst Wilhelm Nay, Firmament, 1963, Öl auf Leinwand, 200 x 160 cm / © Elisabeth Nay-Scheibler, Köln / VG Bild-Kunst, Bonn 2018 Foto: Wolfgang Günzel

Ortswechsel! Die seit über 60 Jahren bestehende Kunstsammlung der Deutschen Bundesbank gastiert im Museum Giersch der Goethe-Universität: Raus aus den Büros der Bank, hinein in die öffentlich zugänglichen Räume der historischen Villa des Museums. Eine repräsentative Auswahl von ca. 100 Kunstwerken dieser bedeutenden Notenbanksammlung stellt sich thematisch gegliedert dar. Die Kunstwerke –markante und neu zu entdeckende Positionen – eröffnen in diesem musealen Umfeld ungewöhnliche Spannungsfelder und Dialoge.