Sebastian Ludwig, Slumdog, 2013, Acryl, Sprayfarbe und Lack auf Leinen

Sebastian Ludwig Eine Ausstellung in der Deutschen Bundesbank aus der Reihe PERSPEKTIVEN DER GEGENWART vom 1. Juli bis 23. August 2013

Das jüngste Gemälde von Sebastian Ludwig zeigt ein fragiles Bauwerk. Zusammengesetzt aus ineinander verschachtelten Konstruktionselementen strebt es, umringt von einer spiralförmigen Rampe, in die Höhe. Die Einzelteile der Konstruktion sind nicht ganz einfach zu beschreiben. Nennen könnte man Teile von Schachteln, Elemente mit aneinandergereihten Fächern sowie ornamentale Gitter, die wiederum aus kleinen Kreisformen zusammengesetzt sind.