Service Navigation

Bundesbank-Symposium 2020

Bundesbank-Symposium 2020 Bankenaufsicht im Dialog

Die Deutsche Bundesbank veranstaltet jährlich das Bundesbank Symposium "Bankenaufsicht im Dialog", mit dem sie den Informationsaustausch zu aktuellen bankaufsichtlichen Themen mit der Kreditwirtschaft fördern möchte.

Die nächste Veranstaltung findet am 5. Mai 2020 im Kongresshaus "Kap Europa" in Frankfurt am Main statt.

Folgende Programmpunkte wurden in diesem Jahr live übertragen und stehen Ihnen nachfolgend als Video-on-Demand zur Verfügung:

Eröffnung

09:00 Uhr

Videogrußbotschaft

  • Dr. Jens Weidmann, Deutsche Bundesbank
    Video

Rede

Brexit

11:00 Uhr

Podiumsdiskussion: „Brexit – strategische Antworten der Finanzindustrie auf den
bevorstehenden UK-Austritt aus der EU“

  • Karin Dohm, Deutsche Bank AG
  • Dr. Eva Wimmer, Bundesministerium der Finanzen
  • Erik Tim Müller, Eurex Clearing AG
  • Dr. Christian Ricken, Landesbank Baden-Württemberg
  • Stefan Wintels, Citigroup Global Markets Europe AG

    Video
Stand und Entwicklungstendenzen der europäischen Aufsicht und Regulierung

14:00 Uhr

Keynote
  • Jan Ceyssens, Europäische Kommission

    Video

14:30 Uhr

Podiumsdiskussion: „Perspektiven der europäischen Aufsicht und der Regulierung“

  • Markus Ferber, Mitglied des Europäischen Parlaments
  • Prof. Dr. Tobias Tröger, Goethe-Universität, Frankfurt am Main
  • Gerhard Hofmann, European Association of Co-operative Banks
  • Dr. Bettina Orlopp, Commerzbank AG
  • Peter Simon, Mitglied des Europäischen Parlaments

    Video

Das Symposium – seit vielen Jahren eine der zentralen Veranstaltungen zu Bank- und Bankaufsichtsthemen in Deutschland – war auch in diesem Jahr ein wichtiges Forum zur Präsentation und Diskussion hochaktueller bankaufsichtlicher Themen. Von Vertretern der Bankenaufsicht und der Kreditwirtschaft wurden unter anderem folgende Inhalte vorgestellt und diskutiert:

  • Brexit – strategische Antworten der Finanzindustrie
  • Zukunft der Aufsicht und der Regulierung
  • Der aufsichtliche Überprüfungsprozess für die weniger bedeutenden Institute
Nach oben