Besucherinformationen

Gruppenbesuche

Gruppenbesuche des Geldmuseums sind unter Beachtung der jeweils gültigen behördlichen Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie möglich.

Anfahrt

Das Geldmuseum befindet sich auf dem Gelände der Zentrale der Deutschen Bundesbank im Frankfurter Stadtteil Ginnheim (Wilhelm-Epstein-Straße 14, 60431 Frankfurt).

Der Museumseingang befindet sich ca. 100 m entfernt von der Hauptpforte der Bundesbank.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den Linien U1, U2, U3 oder U8 bis zur Station „Dornbusch“; ab hier mit der Buslinie 34 (Richtung Mönchhofstraße/Gallus) bis zur Station „Deutsche Bundesbank“ oder zu Fuß ca. 500 m entlang der Straße „Am Dornbusch“.

Online-Fahrplanauskunft

Anreise mit dem Auto

Ab dem Nordwestkreuz Frankfurt auf der A66 in Richtung Miquelallee/Stadtmitte; ab der Ausfahrt „Miquelallee“ der Beschilderung „Bundesbank“ folgen. Vor dem Museum stehen Besucherparkplätze in begrenztem Umfang zur Verfügung. 

Anfahrtskizze

Anfahrtskizze Deutsche Bundesbank

Barrierefreiheit

Rollstuhlfahrer können das Museum über eine Rampe barrierefrei erreichen. Im Gebäude ist die Ausstellung über einen Aufzug leicht zugänglich. Ausstellungsräume und Cafeteria befinden sich auf einer Ebene.

Die Vortragsräume des Geldmuseums im ersten Obergeschoss sind ebenfalls per Aufzug erreichbar.

Für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen empfehlen wir den Besuch mit einer Begleitperson. Zusätzlich bieten wir für diesen Personenkreis eine Audioguideführung an. Bitte wenden Sie sich an die Informationstheke im Foyer.

Cafeteria im Geldmuseum

Cafeteria im Geldmuseum

Die Cafeteria (inkl. Museumsshop) im Geldmuseum bleibt bis auf Weiteres geschlossen.