Claudia Buch

Bundesbankvorstand befürwortet zweite Amtszeit für Vizepräsidentin Claudia Buch

Der Vorstand der Bundesbank hat eine zweite Amtszeit für Bundesbank-Vizepräsidentin Claudia Buch befürwortet. Er teilte der Bundesregierung mit, dass gegen einen entsprechenden Vorschlag des Bundeskabinetts keine Einwände erhoben wurden.

Bundesbankpräsident Joachim Nagel dankte Buch für die herausragende Arbeit in ihrer ersten Amtsperiode. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in den nächsten acht Jahren“, sagte Nagel.

Nachdem nun der Bundesbankvorstand – wie es das Bundesbankgesetz vorsieht – angehört wurde, kann die Bundesregierung dem Bundespräsidenten den Vorschlag vorlegen. Der Bundespräsident ernennt Buch dann für weitere acht Jahre zur Bundesbank-Vizepräsidentin. Dem Vorstand gehören neben dem Präsidenten und der Vizepräsidentin Johannes Beermann, Joachim Wuermeling, Burkhard Balz und Sabine Mauderer an.

Claudia Buch gehört dem Bundesbankvorstand seit Mai 2014 an und ist für die Bereiche Finanzstabilität, Statistik und Revision verantwortlich. Die 56-jährige habilitierte Volkswirtin war zuvor unter anderem Inhaberin eines Lehrstuhls für Wirtschaftstheorie an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Ab 2012 war sie Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und ab 2013 Präsidentin des Instituts für Wirtschaftsforschung (IWH) in Halle.