Service Navigation

Patricia Staab wird Präsidentin der Hauptverwaltung in Baden-Württemberg

Patricia Staab wird Präsidentin der Hauptverwaltung in Baden-Württemberg

Patricia Staab, derzeit Abteilungsleiterin im Zentralbereich Statistik der Deutschen Bundesbank, wird zum 1. Oktober 2019 Präsidentin der Hauptverwaltung in Baden-Württemberg. Sie folgt Bernhard Sibold, der Ende September in den Ruhestand geht. Die Hauptverwaltung in Baden-Württemberg beschäftigt ungefähr 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit ihren neun Hauptverwaltungen ist die Bundesbank in den deutschen Regionen vertreten.

Vorträge für die Bundesbank

Staab hat Mathematik studiert und arbeitet seit dem Jahr 2000 bei der Bundesbank. Seit April 2015 leitet Staab die Abteilung „Statistisches Informationsmanagement, mathematische Methoden“ in der Zentrale in Frankfurt am Main, nachdem sie zunächst als Projektleiterin und als Führungskraft tätig war. Im Rahmen ihrer Tätigkeiten vertritt die 47-Jährige die Bundesbank in internationalen Arbeitsgruppen und engagiert sich regelmäßig als Vortragende, die die Themen der Notenbank einer breiteren Öffentlichkeit nahebringt. Staab hat zudem mehrere Sachbücher verfasst.

Informationen zu geld- und wirtschaftspolitischen Themen

Die Hauptverwaltung in Baden-Württemberg ist für die Aufsicht über Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute in der Region sowie für die Analyse und das Rating regionaler Wirtschaftsunternehmen zuständig. Außerdem steuert sie die Bargeldversorgung und den unbaren Zahlungsverkehr über ihre Filialen Freiburg, Karlsruhe, Reutlingen, Stuttgart, Ulm und Villingen-Schwenningen. In Veranstaltungen für Banken, Unternehmen, Wissenschaft und öffentlich-rechtliche Institutionen sowie für die breite Öffentlichkeit informiert die Hauptverwaltung über geld- und wirtschaftspolitische Themen. Mit ihrem Angebot zur ökonomischen Bildung für Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten und Lehrerinnen und Lehrer trägt die Hauptverwaltung darüber hinaus zur wirtschaftlichen Allgemeinbildung bei.

Nach oben