Gruppenbild mit Joachim Nagel und Lehrer

Vielseitiger Austausch: Nagel trifft Lehrerinnen und Lehrer

Etwa 30 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Deutschland waren am 16. November bei der Bundesbank in Frankfurt zu Gast. Nach einer Führung durch das Geldmuseum hatten die Pädagogen bei der Veranstaltung „Nagel trifft Lehrerinnen und Lehrer“ die Gelegenheit, geldpolitische Themen direkt mit Bundesbankpräsident Joachim Nagel zu diskutieren. Bereits seit 2013 findet dieser persönliche Austausch mit dem Präsidenten einmal jährlich statt. Für Nagel, der erst seit Anfang des Jahres im Amt ist, war es der erste Termin im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe.

Welche Haltung hat die Bundesbank zur aktuellen Zinspolitik des Eurosystems, wie schätzt sie kurz- und mittelfristig die Inflationsentwicklungen ein und wie beurteilt sie das jüngste Maßnahmenpaket der Bundesregierung? Die Lehrerinnen und Lehrer stellten Nagel eine ganze Reihe von Fragen und diskutierten ausführlich über aktuelle geldpolitische und wirtschaftspolitische Entwicklungen. Auch zu Themen wie dem geplanten digitalen Euro oder der Zukunft der Währungsunion wollten sie die fachliche Einordnung der Bundesbank erfahren.

Bundesbank bietet umfangreiches Bildungsmaterial

Nagel nahm sich viel Zeit für die Beantwortung der Fragen und betonte, es sei der Bundesbank ein Anliegen, einen Beitrag zur Verbesserung der finanziellen Allgemeinbildung von Schülerinnen und Schüler zu leisten. Hier sei er auch für Anregungen, wie die Bundesbank weiter unterstützen könne, dankbar. Das Interesse an geldpolitischen Themen nehme aktuell natürlich auch aufgrund der hohen Inflation nach Aussage der Pädagogen insbesondere bei Schülerinnen und Schülern der berufsbildenden Schulen und Gymnasien zu. Daher gäbe es großen Bedarf an anschaulichem und aussagekräftigem Schulmaterial zu diesem Themenbereich, so die Lehrerinnen und Lehrer.

Die Bundesbank bietet für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen sowie für Lehrkräfte ein vielseitiges Angebot an aktuellem Lehrmaterial und zielgruppengerechten Fortbildungen an. Nach dem Besuch des Geldmuseums und dem Austausch mit dem Präsidenten hatten die eingeladenen Lehrerinnen und Lehrer die Gelegenheit, in einem Workshop die Bildungsangebote der Bundesbank kennenzulernen und Feedback zu geben.