Teilnehmerinformationen

Anfang Dezember 2022 hat der EZB-Rat vor dem Hintergrund der Verschiebung der TARGET2/T2S-Konsolidierung auch eine Verschiebung des ECMS-Projektes beschlossen. Neuer Starttermin ist nun der 8. April 2024. Bitte beachten Sie, dass sich die im folgenden aufgeführten Dokumente zum Teil noch auf die ursprüngliche Projektplanung mit einer Inbetriebnahme von ECMS im November 2023 beziehen. 

Virtuelle Fachschulungen zu ECMS im Februar/März 2023

Im Jahr 2023 bieten wir Ihnen thematische Schwerpunktschulungen zu spezifischen ECMS-Anwendungsaspekten an.

Die erste Schwerpunktschulung findet zum Thema „Zugang & GUI“ im Februar 2023 statt.

In den drei inhaltsgleichen virtuellen Schulungsveranstaltungen lernen Sie u.a. den ECMS-Zugang über einen Network Service Provider (NSP) und das Eurosystem Single Market Infrastructure Gateway (ESMIG) sowie den Aufbau der grafischen Benutzeroberfläche (ECMS GUI) und deren Screen-Typen vertieft kennen. Alle drei Veranstaltungen werden als Webex-Konferenz in deutscher Sprache abgehalten.

Im März 2023 findet zudem eine zweite Schwerpunktschulung zum Thema „Referenzdaten“ statt. In den drei inhaltsgleichen virtuellen Schulungsveranstaltungen lernen Sie das Rollen- und Rechtekonzept des ECMS kennen und erfahren u.a., welche Rollen und Rechte sowie Referenzdaten für Sie als geldpolitische Geschäftspartner der Bundesbank zu vergeben sind. Alle drei Veranstaltungen werden als Webex-Konferenz in deutscher Sprache abgehalten.

Termine der thematischen Schwerpunktschulungen

ECMS Fachschulung „Zugang & GUI“

Termin

Ort

Dienstag, 21. Februar 2023, 10:00 – 12:00 Uhr

Virtuell

Donnerstag, 23. Februar 2023, 10:00 – 12:00 Uhr

Virtuell

Dienstag, 28. Februar 2023, 10:00 – 12:00 Uhr

Virtuell

ECMS Fachschulung „Referenzdaten“

Termin

Ort

Donnerstag,  2. März 2023, 10:00 – 12:00 Uhr

Virtuell

Dienstag, 7. März 2023, 10:00 – 12:00 Uhr

Virtuell

Donnerstag, 16. März 2023, 10:00 – 12:00 Uhr

Virtuell

Die Präsentationsunterlage zu der jeweiligen ECMS Fachschulung werden wir Ihnen kurz vor dem ersten Schulungstermin am Ende der Seite zum Herunterladen bereitstellen.

Virtuelle Basischulungen zu ECMS im November/Dezember 2022

Im Rahmen der Basisschulungen im November/Dezember 2022 haben wir Sie u. a. über die wesentlichen ECMS-Funktionalitäten und wichtigsten ECMS-Dokumenten informiert. 
Die Präsentationsunterlage zu den Basisschulungen finden Sie am Ende der Seite zum Herunterladen.

Virtuelle Informationsveranstaltungen zu ECMS im März 2022

Im Rahmen der Informationsveranstaltungen im März 2022 haben wir u. a. über die verschiedenen Anbindungs- und Zugangsmöglichkeiten, die vielfältigen Funktionalitäten sowie die geplanten Testaktivitäten und die Migration informiert.

Die Präsentationsunterlage zu den Veranstaltungen finden Sie am Ende der Seite zum Herunterladen.

Virtuelle Informationsveranstaltungen zu ECMS im November 2020

Im Rahmen der Informationsveranstaltungen haben wir über die funktionalen und technischen Änderungen informiert, die sich für unsere Geschäftspartner konkret durch ECMS ergeben. Wie müssen Sie sich vorbereiten? Wie ist der Projektverlauf? Auf diese und weitere Fragen sind wir im Verlauf der Veranstaltung eingegangen.

Die Präsentationsunterlage zu den Veranstaltungen finden Sie am Ende der Seite zum Herunterladen.

Interdependenzen zwischen der TARGET2/T2S-Konsolidierung und ECMS

Veränderungen im Zahlungsverkehr haben Einfluss auf die Durchführung geldpolitischer Operationen 

Im März 2023 wird das Projekt TARGET2/T2S-Konsolidierung abgeschlossen und T2 – als Nachfolger des heutigen TARGET2 –  eingeführt. Hiervon sind alle Institute betroffen, die derzeit Konten auf der TARGET2-Gemeinschaftsplattform bei der Bundesbank unterhalten bzw. künftig in T2 unterhalten möchten. Eine wesentliche Änderung ist die Einführung neuer Konten: Das MCA (Main Cash Account) wird die heutigen HAM-Konten (Konten im Home Accounting Module) ersetzen und auch einige Funktionalitäten der heutigen PM-Konten (Konten im Payments Module) übernehmen.  
Das MCA wird u. a. für die Abwicklung geldpolitischer Geschäfte und die Zurverfügungstellung des Innertageskredites genutzt. Ferner werden geldpolitischen Geschäftspartnern Zins- und Tilgungszahlungen aus Wertpapieren im Dispositionsdepot auf ihrem MCA gutgeschrieben.

Ist Ihr Institut geldpolitischer Geschäftspartner, nutzen Sie ab 8. April 2024 das ECMS für die Verwaltung notenbankfähiger Sicherheiten. Das ECMS wiederum kommuniziert mit T2, um die Abwicklung von Zahlungen im Zusammenhang mit geldpolitischen Geschäften, Kapitalmaßnahmen hinterlegter Sicherheiten und Gebühren sowie die Aktualisierung der Kreditlinie zu gewährleisten. Darüber hinaus kommuniziert es für die Zwecke der Wertpapierabwicklung und der Auto-Collateralisation von Wertpapiertransaktionen (Selbstbesicherung) mit TARGET2-Securities (T2S). Ferner nutzt das ECMS die gemeinsamen Support-Funktionalitäten aller TARGET-Services (gemeinsame Komponenten).

Beide Projekte stehen in direktem Zusammenhang und erfordern bereits jetzt eine gute Abstimmung in Ihrem Haus zwischen den Fachleuten im Zahlungsverkehr, die das TARGET2/T2S-Konsolidierungsprojekt begleiten, und den Expertinnen und Experten im Sicherheitenmanagement, also unseren Ansprechpersonen im geldpolitischen Umfeld und Verantwortlichen für das Projekt „Eurosystem Collateral Management System (ECMS)“.