Vivien Heller

Meine erste Stelle nach dem dualen Studium Duale Studiengänge - Zentralbankwesen (BWL) / Bachelor of Science

Ich bin Vivien Heller und seit etwa vier Jahren bei der Deutschen Bundesbank. Im Herbst 2018 habe ich mit dem bundesbankeigenen dualen Studiengang Zentralbankwesen/Central Banking begonnen, welches ich im Herbst 2021 erfolgreich absolviert habe. Die Studienzeit war spannend und lehrreich aber auch die Freizeit kam nicht zu kurz. Während der Theoriephasen habe ich mit meinen Kommiliton*innen am Schloss Hachenburg gelebt. Hachenburg ist ein kleiner Ort im Westerwald, Rheinland-Pfalz, welcher trotz der Größe einige Möglichkeiten bietet. Direkt am Schloss gibt es z. B. zwei Billardtische und einen eigenen Pub „Schlosskeller“, darüber hinaus gibt es die Möglichkeit bspw. das umliegende Fitnessstudio und Schwimmbad zu nutzen. Durch die kleinen Lerngruppen aber auch durch die Profilwahl im Vertiefungsstudium können die persönlichen Interessen sowie Stärken gut berücksichtigt werden, dennoch sollte ein Grundinteresse an wirtschaftswissenschaftliche Themen bereits vor dem Studium vorhanden sein. Mit den Profilen werden spezifische Kenntnisse vertieft. Ich habe mich damals für Profil Q „Querschnitt“ entschieden und habe dadurch meine eigene kleine Nische im Beamtenrecht gefunden, sodass ich meine Bachelorarbeit zum Thema Extremismus im Öffentlichen Dienst geschrieben habe.

Im Rahmen meiner Abschlussarbeit habe ich mich auf deutsche Sicherheitsbehörden z. B. die Polizei sowie die Bundewehr bezogen und konnte u. a. auch ein Experteninterview führen. Abschließend kann ich festhalten, dass es Extremismus im Öffentlichen Dienst gibt. Dieser Missstand ist der Regierung jedoch bewusst, weshalb es bereits heute diverse Präventionsmaßnahmen gibt. Für mich war es eine spannende Erfahrung mich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, weshalb es mich umso mehr gefreut hatte, dass ich mit meiner Arbeit an einem Wettbewerb teilnehmen durfte. Bei diesem Wettbewerb können besondere Abschlussarbeiten eingereicht werden. Alle Hochschulen im Öffentlichen Dienst können hieran teilnehmen. Ich bin zwar nicht unter die ersten drei gekommen, dennoch war es für mich eine tolle Erfahrung und im kommenden Jahr ist ein Sammelband aller Teilnehmer*innen geplant.

Seit etwas über einem Jahr bin ich nun in meiner ersten Stelle nach dem Studium, welche auch meine Wunschstelle war. Ich arbeite im Europa-Sekretariat und bin u. a. gemeinsam mit einen Kolleg*innen dafür zuständig unserem Präsidenten die Sitzungsmappe für den EZB-Rat fertigzustellen. Hierzu arbeiten mein Team und ich viel mit den Vorzimmern des Vorstands und den zuständigen Fachbereichen der Bundesbank zusammen. In meinem Job ist es besonders wichtig Teamfähig zu sein und Terminfristen einzuhalten. Ich bin super zufrieden mit meiner Stelle und fühle mich sehr wohl in der Bundesbank.