"Wenn Gold und Silber Urlaub haben…"- Roggengeld und Roggenanleihen zur Zeit der Weimarer Republik

Begleittext zur Wechselausstellung "Das besondere Objekt" im Geldmuseum - Im November 1923 hatte die Weimarer Republik zahlreiche Notgeld- und Inflationsphasen durchlebt. Die schwerwiegenste Phase gipfelte in einer Hyperinflation im Herbst 1923, die praktisch jeden Lohn oder Geldschein wertlos machte.