Missbräuchliche Verwendung einer Telefonnummer der Deutschen Bundesbank

Gegenwärtig werden in betrügerischer Absicht Anrufe getätigt, bei denen fälschlicherweise eine Telefonnummer der Bundesbank angezeigt wird. 

Diese Telefonanrufe stammen nicht von der Deutschen Bundesbank, sondern stellen Betrugsversuche dar, durch die der Empfänger durch eine offiziell wirkende Kontaktaufnahme zu Geldüberweisungen oder Preisgabe von persönlichen und finanziellen Informationen verleitet werden soll. 

Die Deutsche Bundesbank weist darauf hin, dass sie keine Anfragen an Dritte zu ihren persönlichen Legitimationsdaten (sog. Authentifizierungsinstrumente) für Karten, Internetzahlungen usw. richtet. Sie ist weder zuständig für die Freigabe, noch führt sie Auszahlungen von Lottogewinnen oder ähnlichen Zuwendungen durch.

Die Deutsche Bundesbank warnt eindringlich davor, auf solche Telefonate zu reagieren. Gegebenenfalls sind diese Betrugsversuche unmittelbar der örtlichen Polizei zu melden. Sollten Adressaten auf solche Anrufe eingehen und entsprechende persönliche Legitimationsdaten preisgeben oder Geldüberweisungen tätigen, so haftet die Deutsche Bundesbank nicht für hierdurch entstehende Schäden.