Deutsche Bundesbank feiert 60‑jähriges Jubiläum Seit 1957 sorgt die Notenbank für stabiles Geld in Deutschland und Europa

16.01.2017 | Deutsche Bundesbank EN

Die Deutsche Bundesbank feiert im Jahr 2017 ihr 60-jähriges Bestehen. Am 26. Juli 1957 wurde das Gesetz über die Deutsche Bundesbank vom Bundespräsidenten unterzeichnet. Mit Inkrafttreten am 1. August 1957 nahm die Bundesbank ihre Arbeit als unabhängige währungs- und geldpolitische Institution auf und sorgte vier Jahrzehnte für eine stabile D-Mark. Seit der Einführung des Euro leistet sie als Teil des Eurosystems einen wichtigen Beitrag zur Stabilität der gemeinsamen Währung. Der Präsident der Bundesbank wirkt als Mitglied des EZB-Rats an den geldpolitischen Entscheidungen mit. Vorrangiges Ziel der Geldpolitik ist es, die Preisstabilität zu gewährleisten. "Unsere vorrangige Aufgabe ist es, den Wert des Geldes zu sichern. Dafür brauchen wir das Vertrauen und die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger", sagte Bundesbankpräsident Jens Weidmann zu Beginn des Jubiläumsjahres.

Über die Geldpolitik hinaus erfüllt die Bundesbank weitere wichtige Aufgaben auf nationaler und internationaler Ebene. Um das Vertrauen der Anleger zu wahren und Fehlentwicklungen im Bankwesen zu verhindern, überwacht die Bundesbank die Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute in Deutschland und ist an der europäischen Bankenaufsicht beteiligt. Sie untersucht überdies die Stabilität des Finanz- und Währungssystems in seiner Gesamtheit. Über ihr Filialnetz versorgt die Bundesbank Handel und Banken in Deutschland ständig mit ausreichend Euro-Bargeld in hoher Qualität. Zudem sorgt sie für einen reibungslosen unbaren Zahlungsverkehr im Inland und mit dem Ausland. Außerdem verwaltet die Bundesbank die Goldreserven.

Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Ihr Jubiläum feiert die Bundesbank im Laufe des Jahres mit verschiedenen Veranstaltungen. Bei den Tagen der offenen Tür der Zentrale und der Hauptverwaltung in Hessen in Frankfurt am Main im Juli 2017 sowie in Hannover, Berlin und Koblenz im September 2017 öffnet die Bundesbank ihre Pforten. In der Veranstaltungsreihe "Forum Bundesbank", die von den Hauptverwaltungen in vielen deutschen Städten ausgerichtet wird, blicken Referentinnen und Referenten der Bundesbank auf prägende Ereignisse in der Geschichte der Notenbank zurück. Ergänzt wird dies mit einer Wanderausstellung zur Währungsgeschichte vom Anfang der D-Mark bis aktuell zum Euro. Eine Übersicht der Veranstaltungen ist in den Presseinformationen zu "60 Jahre Bundesbank" enthalten.

Neue Publikation, Presseinformationen, Website "60 Jahre Bundesbank"

Zu Beginn des Jubiläumsjahres veröffentlicht die Bundesbank die Publikation "Die Deutsche Bundesbank – Notenbank für Deutschland", in der sie einen Überblick über die deutsche Zentralbankgeschichte gibt und ihre vielfältigen Aufgaben und die rechtlichen Grundlagen erläutert. Das Buch kann als Papierausgabe bestellt oder heruntergeladen werden. Die Presseinformationen zu "60 Jahre Bundesbank" enthalten unter anderem Daten zum rechtlichen Rahmen, Zitate der Bundesbankpräsidenten sowie eine Sammlung kurioser Tatsachen rund um die Bundesbank. Auf der Webseite zum Jubiläumsjahr informiert die Bundesbank in Text, Bild und Film über ihre Entstehung, über ihre Geschichte sowie über Persönlichkeiten, die die Arbeit der Notenbank mitgestalteten.