USD‑Tender

Das Eurosystem führt liquiditätszuführende USD‑Tender mit einer Laufzeit von einer Woche und 84 Tagen durch. Die einwöchigen Geschäfte wurden seit Montag, 23.03.2020, täglich durchgeführt. Ab dem 01.07.2020 wird die Anzahl auf drei Geschäfte pro Woche reduziert. Die USD-Tender mit einer Laufzeit von 84 Tagen werden weiterhin einmal wöchentlich angeboten.

Der zeitliche Ablauf wird für alle Geschäfte wie folgt aussehen:

Veröffentlichung der Tenderankündigung

Ankündigungstag  (T+0) 09:15 Uhr

Ende der Frist für die Abgabe von Geboten seitens der Geschäftspartner

Zuteilungstag (T+0) 09:45 Uhr

Bekanntmachung der Tenderergebnisse

Zuteilungstag (T+0) 10:50 Uhr

Die Geschäfte werden in Form von besicherten Geschäften gegen EZB-fähige Sicherheiten als Mengentender mit Vollzuteilung mit einwöchiger oder 84-tägiger Laufzeit durchgeführt. Die Bietung für die USD‑Tender erfolgt über das OffenMarkt Tender Operations-System der Deutschen Bundesbank (OMTOS). Gebote über Fax sind nur noch für den Backup‑Fall vorgesehen. Mit der Abgabe des Gebotes erkennt der Geschäftspartner die im Internet bekanntgemachten Bedingungen der Deutschen Bundesbank für Kreditgeschäfte in US Dollar im Rahmen einer Sonderfazilität des Eurosystems in ihrer jeweils gültigen Fassung an. Das Verfahren der telefonischen Mitteilung des Zuteilungsbetrags und, soweit erforderlich, des Zinssatzes sowie das weitere Settlement‑Verfahren der Geschäfte bleibt hiervon unberührt. Es ist daher erforderlich, dass jeder Geschäftspartner der Deutschen Bundesbank einmalig die notwendigen Ansprechpartner, sowie ggf. Änderungen dieser Ansprechpartner, mitteilt. Die Mitteilung kann mündlich unter der Telefonnummer 069 2388‑1480 oder per Fax unter 069 2388‑1440 erfolgen.