Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank in Sachsen und Thüringen

Bankenaufsicht in der Hauptverwaltung in Sachsen und Thüringen

Die Aufsichtsbehörden, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bzw. die Europäische Zentralbank, üben in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesbank die Aufsicht über deutsche Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute aus (§ 6 Abs. 1 und § 7 Abs. 1 und 1a KWG). Darüber hinaus arbeitet die Deutsche Bundesbank mit der BaFin bei der Beaufsichtigung von Zahlungsdienstleistern und E-Geld-Emittenten zusammen (§ 4 ZAG). Die Hauptverwaltungen der Deutschen Bundesbank sind umfassend an der laufenden Überwachung der Institute, Zahlungsdienstleister und E-Geld-Emittenten beteiligt.

Die Hauptverwaltung in Sachsen und Thüringen ist grundsätzlich Ansprechpartner für alle bankaufsichtlichen Fragen, die Institute mit Hauptniederlassung in diesen Bundesländern betreffen, vorbehaltlich der Regelungen zum einheitlichen Aufsichtsmechanismus (SSM).