Stellungnahme zum Fünf-Präsidenten-Bericht zur Vollendung der Wirtschafts- und Währungsunion

02.11.2015: Aus Sicht der Bundesbank bleibt der Bericht der fünf Präsidenten zur Reform des Ordnungsrahmens in Europa unklar dazu, wie einige der vorgeschlagenen Reformschritte konkret umgesetzt werden sollen. „Das gilt insbesondere hinsichtlich der Frage, wie zunehmende gemeinschaftliche Haftung durch eine stärkere Verschiebung nationaler Souveränität auf die europäische Ebene flankiert werden soll“, heißt es in der Stellungnahme der Bundesbank-Vizepräsidentin Claudia Buch im Bundestag.