Die Strategie 2024

Die Strategie 2024 dient als mittelfristige Zielausrichtung, die der Vorstand der Bundesbank im Dezember 2020 beschlossen hat. Bei der Entwicklung der Strategie waren Führungskräfte aus allen Teilen der Bank eingebunden, sodass der Prozess transparent und offen ablief und die Strategie breit verankert ist.

Die Strategie ist auf vier fachbereichsübergreifende strategische Gesamtbankziele ausgerichtet und gibt so Orientierung nach innen und außen. Diese Ausrichtung bündelt die strategischen Ziele auf der Gesamtbankebene und stärkt die fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit. Die Gesamtbankziele werden durch 21 geschäftsfeldbezogene strategische Ziele konkretisiert.

Die Gesamtbankziele

Grafische Darstellung zur Strategie 2020 über die vier Gesamtbankziele

Die Stabilitätskultur wahren.

Um auch in Zukunft fundiert für eine unabhängige, stabilitätsorientierte Geldpolitik eintreten zu können, wollen wir unter anderem unsere fachbereichsübergreifende Analysekompetenz zusätzlich insbesondere in den Bereichen Klimawandel, Digitalisierung und Niedrigzinsumfeld stärken. Eine adressatengerechte Kommunikation leistet zudem einen wesentlichen Beitrag zur Verankerung unserer Positionen in Öffentlichkeit, Politik und Wirtschaft

Unsere Rolle im europäischen Kontext stärken.

In diesem Gesamtbankziel steht unsere Rolle als starker Partner im Eurosystem und im Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (Single Supervisory Mechanism, SSM) im Vordergrund. Wir wollen dessen zukünftige Ausrichtung aktiv mitgestalten, dabei die Identifikation unserer Beschäftigten mit den Zielen des Eurosystems und dem SSM weiter fördern sowie bankweit getragene Positionierungen zeitnah in das Eurosystem und den SSM einbringen.

Die Sichtbarkeit der Bundesbank erhöhen.

Wir wollen das Leistungsangebot für unsere Fiskalagent-Kunden vor dem Hintergrund unsres gesetzlichen Mandats optimieren und dabei die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen. Hierzu wollen wir beispielsweise die Möglichkeiten zur Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Kapitalanlage, die wir für unsere Kunden wahrnehmen und die von diesen nachgefragt werden, erweitern. Ein weiterer Schwerpunkt dieses Gesamtbankziels ist es, dem demografischen Wandel entgegenzuwirken. Dies wollen wir dadurch erreichen, dass wir intern und extern als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden, der Leistungen einfordert und die Stärken und Potenziale alle Beschäftigten mit innovativen Arbeitsbedingungen und geeigneten Anreizen fördert. Unterstützend setzen wir dabei auf eine von Vielfalt, Partnerschaftlichkeit, Wertschätzung und Dialog geprägte Unternehmenskultur.

Die Bundesbank zukunftsgerecht und effizient aufstellen.

Die Herausforderungen der Digitalisierung spiegeln sich ganz stark in diesem Gesamtbankziel wider. Um diese zu meistern, haben wir eine Digitale Agenda entwickelt, die in diesem Strategiezyklus weiter umgesetzt werden soll. Als Voraussetzung der zunehmenden Digitalisierung wollen wir einen Großteil unserer Prozesse mit dem Ziel einer digitalen Nutzerzentrierung neugestalten. Wir wollen das gesamte Datenpotential bankweit – unterstützt durch digitale Innovationen – nutzbar machen, um unseren Auftrag noch besser zu erfüllen. Hierfür entwickeln und qualifizieren wir unsere Beschäftigten zielgerichtet mit Blick auf die Erfordernisse einer wissensorientierten Organisation im digitalen und demografischen Wandel. Als Basis für die digitale Transformation der Bank soll das Portfolio an IT-Produkten und Services modernisiert und konsequent an technologischen Markt- und Sicherheitsstandards ausgerichtet werden.