Service Navigation

Deutsche Wirtschaft wächst neuntes Jahr in Folge

Kunden in einer Einkaufsstraße

Deutsche Wirtschaft wächst neuntes Jahr in Folge

Nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamts (Destatis) ist die deutsche Wirtschaft 2018 das neunte Jahr in Folge gewachsen. Wie das Amt am Dienstagvormittag mitteilte, lag das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 1,5 Prozent höher als im Vorjahr. In den beiden vorangegangenen Jahren war es jeweils um 2,2 Prozent gestiegen. Die Entwicklung für 2018 entsprach der zuletzt von der Bundesbank veröffentlichten Prognose.

Destatis teilte zudem mit, dass die deutsche Wirtschaft auch im Schlussvierteljahr 2018 auf Quartalssicht voraussichtlich wieder leicht gewachsen sei; konkrete Zahlen werden hierzu aber erst im Februar bekannt gegeben. Im Sommer war die Wirtschaft in saisonbereinigter Betrachtung noch um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal geschrumpft. Dies hatte Sorgen um eine mögliche „technische Rezession“ – zwei aufeinanderfolgende Quartale mit negativer BIP-Entwicklung – ausgelöst.  

Konsum und Investitionen kurbeln Wachstum an

Laut Destatis kamen im vergangenen Jahr  positive Wachstumsimpulse vor allem aus dem Inland. Sowohl die privaten Konsumausgaben (+1,0 Prozent) als auch die staatlichen Konsumausgaben (+1,1 Prozent) seien höher ausgefallen als 2017.  Die Investitionen in Ausrüstungen und Bauten seien zudem gestiegen; vor allem im öffentlichen Tiefbau sei deutlich mehr investiert worden als ein Jahr zuvor. Auch die sonstigen Anlagen, zu denen unter anderem die Ausgaben für Forschung und Entwicklung gehören, lagen Destatis zufolge über dem Vorjahresniveau. Darüber hinaus erhöhten sich 2018 die Vorratsbestände in der Wirtschaft, was ebenfalls zum Wachstum beigetragen habe.  Schließlich seien auch die deutschen Ausfuhren im Durchschnitt des vergangenen Jahres gestiegen, allerdings nicht mehr so stark wie in den Vorjahren. Die Importe blieben hingegen recht schwungvoll.

Staat erzielt Rekordüberschuss

Wie Destatis weiter mitteilte, beendete der Staat das Jahr zum fünften Mal in Folge mit einem Überschuss. Nach vorläufigen Berechnungen haben  Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherungen zusammen einen Rekordüberschuss in Höhe von 59 Milliarden Euro erzielt, im Vorjahr habe dieser 34 Milliarden Euro betragen.

Nach oben