Schülerwettbewerb: "Pearson Broes" fahren zur EZB

Ehrung des Siegerteams Pearson Broes aus Westfalen
Ehrung des Siegerteams "Pearson Broes" aus Westfalen

Bundesbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele hat am 1. März das Siegerteam der deutschen Vorentscheidung für den "Generation Euro Schülerwettbewerb 2015/2016" des Eurosystems bekanntgegeben. In der Finalrunde in Frankfurt am Main setzte sich das Team "Pearson Broes" des Collegiums Johanneum aus Westfalen gegen zwei Mitbewerber durch. Thiele würdigte das Engagement der Schüler und Lehrer für das Thema Geldpolitik, das seiner Einschätzung nach gerade in diesen Zeiten besonders wichtig ist.

Am Wettbewerb hatten sich über hundert Teams aus ganz Deutschland beteiligt. In einer ersten Qualifikationsrunde nahmen sie an einem Online-Quiz zu geldpolitischen Fragestellungen teil. Die erfolgreichsten 19 Teams wurden daraufhin gebeten, einen Aufsatz zur Geldpolitik bei der Bundesbank einzureichen. Die drei besten Teams erhielten eine Einladung zum Finale in Frankfurt. Dort sollten sie unter den kritischen Blicken der vierköpfigen Bundesbank-Jury eine knifflige Aufgabe lösen: Sie sollten die Entscheidung über die Leitzinsen für die nächste EZB-Ratssitzung im März fällen und diesen Beschluss in einer Präsentation begründen.

In einer sehr knappen Juryentscheidung setzte sich das Team "Pearson Broes" gegen die Mitbewerber "€nix - best of economics" des beruflichen Gymnasiums aus Groß-Gerau sowie das Team "€-Visionaries" der Internatsschule "Schloss Hansenberg" im Rheingau durch.

Für die Gewinner geht es nun im April gemeinsam mit den Siegern der anderen europäischen Wettbewerbe zu einem Besuch in die Europäische Zentralbank, wo sie auch EZB-Präsident Mario Draghi und Bundesbankpräsident Jens Weidmann treffen werden.

Stichwort Generation €URO Schülerwettbewerb

Gemeinsam mit der EZB und anderen nationalen Zentralbanken des Eurosystems richtet die Bundesbank den Generation €URO Schülerwettbewerb 2015/2016 aus. Dieser richtet sich an Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen. Mit diesem Wettbewerb möchte die Bundesbank das Interesse am Thema Geldpolitik wecken und das Verständnis für geld- und währungspolitische Fragen und Zusammenhänge vertiefen.