Monatsbericht der Europäischen Zentralbank - September 2007

Was Strukturreformen anbelangt, so begrüßt der EZB-Rat weitere Anstrengungen, die Produktionskapazität des Euroraums durch höhere Beschäftigungsquoten zu steigern. An den Arbeitsmärkten des Eurogebiets zeichnen sich in den letzten Jahren deutliche Fortschritte ab, in denen sich teilweise die Auswirkungen vergangener Arbeitsmarktreformen widerspiegeln. Allerdings sind weitere Schritte zur Verbesserung der beruflichen und geografischen Mobilität der Arbeitskräfte und der Qualifizierung vonnöten, sodass die vergleichsweise niedrige Erwerbsbeteiligung und die nach wie vor hohen Arbeitslosenquoten in einigen Ländern und Regionen überwunden werden können.