Service Navigation

Monatliche Bilanzstatistik (BISTA)

Monatliche Bilanzstatistik (BISTA)

Mit der monatlichen Bilanzstatistik werden die Aktiva und Passiva der inländischen Banken nach dem Stand der Bücher am Monatsende erhoben. Sie ist damit die umfassendste statistische Erhebung des Bankgeschäfts in Deutschland und bildet den Kern des bankstatistischen Meldewesens.

Die Meldung besteht aus einer Bilanz und ergänzenden Anlagen mit den für die Analyse wichtigen Untergliederungen der Bilanzpositionen nach Arten, Fristen und Sektoren der Schuldner bzw. Gläubiger. Die Erhebungsvordrucke enthalten außerdem eine Zusammenstellung der reservepflichtigen Verbindlichkeiten der Banken sowie des daraus ermittelten Mindestreserve-Solls. Die Meldungen zur monatlichen Bilanzstatistik fungieren nach § 4 FinaV gleichzeitig als bankaufsichtliche Finanzinformationen (Vermögensstatus). Die Mikrodaten sind ab 1999 für Forschungszwecke verfügbar.

Nach oben