Umtausch von DM in Euro

Der Umtausch von DM-Banknoten und -Münzen ist grundsätzlich bei allen Filialen der Deutschen Bundesbank gebührenfrei und ohne betragliche oder zeitliche Begrenzung möglich.

Folgende Banknoten und Münzen werden zum Umtausch angenommen:

  • Banknoten der Bank deutscher Länder (BdL)
  • Banknoten der Deutschen Bundesbank
  • auf Deutsche Mark oder Pfennig lautende Bundesmünzen

Der amtliche Umtauschkurs beträgt 1 Euro für 1,95583 DM.

Wichtige Hinweise zum Umtausch

Folgende Banknoten und Münzen werden nicht mehr zum Umtausch angenommen:

  • 2-DM-Münze I. Ausgabe (Prägedatum 1951)
  • Banknoten und Münzen, die vor dem 20. Juni 1948 emittiert wurden.
  • 50-Mark-BdL-Note II (grün), Ausstellungsdatum 1948
    Diese Banknote können Sie mit einem Erstattungsantrag bei dem Nationalen Analysezentrum in der Hauptverwaltung Mainz der Deutschen Bundesbank oder bei jeder anderen Filiale der Bundesbank einreichen.

Ausländische Banknoten und Münzen können ggf. noch im jeweiligen Herkunftsland umgetauscht werden (siehe „Ausländische Banknoten und Münzen“).

Umtausch per Post

Ein Umtausch von DM-Banknoten und -Münzen ist auch per Postversand an die Filiale Mainz möglich. Ihr umzutauschendes Bargeld senden Sie bitte mit dem unten angefügten Antragsformular „Umtausch von DM in Euro“ ausgefüllt an die im Antrag bezeichnete Adresse.

Der von der Bundesbank festgestellte DM-Betrag wird zu dem vorgenannten Umtauschkurs in Euro umgerechnet. Der so ermittelte EUR-Betrag wird auf die im Antragsformular angegebene Bankverbindung überwiesen. Bitte achten Sie hier insbesondere auf die korrekte Angabe Ihrer IBAN.

Wegen der Vielzahl an eingehenden Einreichungen und der zum Teil komplexen Bearbeitungsmodalitäten kann die Bearbeitung der einzelnen Sendung einige Zeit beanspruchen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis und sehen von Anfragen nach der Dauer der Bearbeitung ab.

Bitte beachten Sie vor dem Versand folgende Hinweise:

  • Bei Einreichungen von DM-Bargeld im Gegenwert von 15.000,00 Euro (~ 29.337,45 DM) oder mehr, ist eine vorherige Kontaktaufnahme (telefonisch oder per E-Mail) notwendig. Wir informieren Sie dann, welche Angaben und Unterlagen zur weiteren Bearbeitung Ihres Antrags erforderlich sind.
  • Die Deutsche Bundesbank übernimmt keine Haftung für eventuelle Verluste auf dem Versandweg. Bitte erkundigen Sie sich beim jeweiligen Anbieter, ob und wie Bargeld – insbesondere im Hinblick auf Münzen – verschickt werden kann und wie es korrekt und transportsicher zu verpacken, deklarieren und ggf. zu versichern ist.
  • Die Deutsche Bundesbank tauscht nur DM-Banknoten und -Münzen in Euro um. Achten Sie daher darauf, dass in Ihrer Sendung keine anderen Geldzeichen enthalten sind. Euro-Gedenkmünzen anderer teilnehmender Mitgliedstaaten, die nur im jeweiligen Ausgeberland gesetzliches Zahlungsmittel sind, ebenso wie Probeprägungen („Specimen“) können nicht in Euro umgetauscht werden.

Die Deutsche Bundesbank wird keine Bestätigungen zum Eintreffen einzelner Sendungen abgeben, es sei denn, die Versendungsart sieht dies ausdrücklich vor.

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.