Service Navigation

Startseite

Deutsche Wirtschaftsleistung 2020 deutlich gesunken

18.01.2021

Die Erholung der deutschen Wirtschaft ist im Schlussquartal 2020 durch das erhöhte Infektionsgeschehen und die wieder erheblich verschärften Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie ausgebremst worden, heißt es im jüngsten Monatsbericht. Die Fachleute gehen aber davon aus, dass die stärkeren Beschränkungen zu keinem größeren Rückschlag führten, sondern das reale Bruttoinlandsprodukt etwa stagnierte. Im Gesamtjahr 2020 habe die Pandemie jedoch tiefe Spuren in der deutschen Wirtschaftsleistung hinterlassen.

Deutsche Wirtschaftsleistung 2020 deutlich gesunken
Personen mit Mundschutz auf einer Rolltreppe im Einkaufszentrum
Bezahlen im Corona-Jahr 2020: Karte und kontaktlos im Trend

14.01.2021

In der Corona-Pandemie haben viele Bürgerinnen und Bürger vermehrt mit Karte bezahlt. „Laut einer repräsentativen Bundesbankerhebung im Jahr 2020 haben bei den alltäglichen Ausgaben bargeldlose Zahlungsmittel und insbesondere Karten wesentlich an Bedeutung gewonnen“, sagte Bundesbankvorstand Burkhard Balz bei der Vorstellung der Ergebnisse.

Bezahlen im Corona-Jahr 2020: Karte und kontaktlos im Trend
Kontaktloses Bezahlen im Geschäft
Arbeitsproduktivität im Euroraum wächst deutlich langsamer

20.01.2021

Das Wachstum der Arbeitsproduktivität hat sich im Euroraum in den vergangenen 20 Jahren deutlich verlangsamt. Ursache hierfür seien nicht zuletzt strukturelle Faktoren, schreibt die Bundesbank in ihrem aktuellen Monatsbericht. Neben der nachlassenden Innovations- und Adaptionsfähigkeit der Unternehmen könnte auch der demografische Wandel die Arbeitsproduktivität negativ beeinflussen, so die Fachleute.

Arbeitsproduktivität im Euroraum wächst deutlich langsamer
Holzbearbeitung mit Sägen
Privatpersonen erwarteten im Dezember höhere Inflation

13.01.2021

Die Inflationserwartungen der Privatpersonen in Deutschland sind zum Ende des vergangenen Jahres gestiegen. Wie aus dem Bundesbank-Online-Panel-Haushalte hervorgeht, erwarteten Privatpersonen im Dezember 2020 für den Durchschnitt der kommenden zwölf Monate eine Inflationsrate von 3,1 Prozent. Dies stellt den höchsten im Jahr 2020 gemessenen Wert dar.

Privatpersonen erwarteten im Dezember höhere Inflation
Kassenbons
Jens Weidmann während eines Interviews
„Es wäre auch wirtschaftlich kontraproduktiv, zu schnell zu lockern“
Produktion von 20-Euro-Banknoten
Neue beschichtete 20-Euro-Scheine ab 2021 im Umlauf
Die aktuelle Zahl – 6,7 Billionen Euro
Geldvermögen privater Haushalte gestiegen
Glas-Kubus Ausstellung in Hannover
Bundesbank präsentiert Freiluftausstellung in Hannover
Startbild des Videos zur Umfrage privater Haushalte zur Inflationserwartung
Haushaltsbefragung der Bundesbank
Blick auf den Eingang des Einkaufszentrums MyZeil
Bundesbank-Projektionen: Deutsche Wirtschaft von Coronavirus-Pandemie geprägt
Euro20+: Town Hall mit Jens Weidmann
Euro20+: Ausschnitt aus dem Town Hall mit Jens Weidmann
Euro-Referenzkurs der EZB zum US-Dollar
Ausgewählte Zinssätze
Nach oben