Service Navigation

Startseite

Weidmann: Großangelegte Schuldenaufnahme auf EU-Ebene sollte einmalige Krisenmaßnahme bleiben

20.10.2020

Im Zusammenhang mit der großangelegten gemeinsamen Schuldenaufnahme in der EU für den Corona-Wiederaufbaufonds hat sich Bundesbankpräsident Jens Weidmann besorgt geäußert. „Diese Form der Schuldenaufnahmen sollte eine einmalige Krisenmaßnahme bleiben.“ Dauerhaft gemeinsame Schulden aufzunehmen, passe nicht zum institutionellen Rahmen der EU.

Weidmann: Großangelegte Schuldenaufnahme auf EU-Ebene sollte einmalige Krisenmaßnahme bleiben
Weidmann bei seiner Rede vor dem Übersee-Club Hamburg
Finanzstabilitätsbericht: Deutsches Finanzsystem hat sich als stabil erwiesen

13.10.2020

Die Corona-Pandemie hat im ersten Halbjahr zur schwersten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten geführt. Das deutsche Finanzsystem habe sich in der Pandemie aber als stabil erwiesen und bislang seine zentralen Funktionen erfüllt, sagte Bundesbank-Vizepräsidentin Claudia Buch bei der Vorstellung des Finanzstabilitätsberichts 2020. Im weiteren Verlauf dürften vermehrt Insolvenzen von Unternehmen auftreten, dies erfordere eine ausreichende Vorbereitung.

Finanzstabilitätsbericht: Deutsches Finanzsystem hat sich als stabil erwiesen
Pressekonferenz zum Finanzstabilitätsbericht 2020
Weidmann: „Der geldpolitische Kurs ist zurzeit angemessen“

08.10.2020

Bundesbankpräsident Jens Weidmann sieht derzeit keinen Anlass, von der letzten geldpolitischen Einschätzung abzurücken, und mahnt zur Vorsicht, Entscheidungen vorwegzunehmen, die jetzt nicht anstünden: „Der geldpolitische Kurs ist zurzeit angemessen“, sagte Weidmann in einem Interview mit der Börsen-Zeitung.

Weidmann: „Der geldpolitische Kurs ist zurzeit angemessen“
Jens Weidmann
Wuermeling: Noch keine Entwarnung für Banken in der Corona-Krise

01.10.2020

Bundesbankvorstand Joachim Wuermeling zufolge ist es in der aktuellen Situation noch zu früh, um Entwarnung für den Bankensektor zu geben. „Die Wirtschaft erholt sich, aber auf die Banken wirkt sich die Krise erst verzögert aus“, sagte er bei einer Veranstaltung in Berlin. Bisher seien die Bankbilanzen eher vereinzelt von der Corona-Krise betroffen. Jedoch kann es in kurzer Frist aufgrund von Insolvenzen zu Kreditausfällen kommen.

Wuermeling: Noch keine Entwarnung für Banken in der Corona-Krise
Olaf Scholz und Joachim Wuermeling im Gespräch
Unternehmer an einer Fertigungsstraße im Betrieb
Dritte Umfrage zu Erwartungen von Unternehmen in Deutschland
Briefumschlag mit einem Warnhinweis
Bundesbank warnt vor gefälschten Schreiben
Euro20Plus
Euro20+: Die geldpolitische Strategie der EZB im Fokus
Deutsches Auslandsvermögen
Deutsches Auslandsvermögen 2019 deutlich gestiegen
Claudia Buch
Statement von Vizepräsidentin Claudia Buch zum Finanzstabilitätsbericht 2020
Startbild zum Video: Rendite privater Haushalte
Rendite privater Haushalte
Startbild zum Werbetrailer Euro20+
Jetzt bewerben für Euro20+
Euro-Referenzkurs der EZB zum US-Dollar
Ausgewählte Zinssätze
Nach oben